Wir beraten Sie gern telefonisch: +49 (0) 3342 42577 16

Ergonomische Schreibtische

Ergonomische Schreibtische

Der moderne Mensch sitzt überwiegend. Rund sechs Stunden insgesamt. Auch Experten sind der Meinung, dass wir zu wenig Bewegung haben. Eine Studie ergab: Noch nicht einmal 70% der Befragten erreichte die Aktivität, die Ärzte empfehlen. Hinzu kommt, dass die Personen, die im Büro arbeiten, auch nach der Arbeit kaum Bewegung haben. Diejenigen, die zu viel sitzen, müssen mit gesundheitlichen Konsequenzen rechnen. Auch in emotionaler und mentaler Hinsicht geht das Gleichgewicht verloren. Darüber hinaus sind Arbeitsplätze im Büro nicht immer gesundheitlich optimal eingerichtet. Dabei sind ergonomische Schreibtische und andere Möbel für die Produktivität bei der Arbeit ganz wesentlich.

Was macht ergonomische Schreibtische aus?

Doch was bedeutet das eigentlich? Was macht ergonomische Schreibtische aus? Der Begriff „Ergonomie“ setzt sich aus den griechischen Wörtern ergon (zu Deutsch Arbeit, Werk) und nomos (zu Deutsch Gesetz, Regel) zusammen. Es geht also um Gesetzmäßigkeiten der Arbeit. Die Arbeitsbedingungen sollen hierbei so ideal wie möglich sein. Dazu gehören auch entsprechende Möbel, wie ergonomische Schreibtische, technische Geräte, aber auch die Lichtverhältnisse bei der Arbeit. Im modernen Büro geht es vor allem um ergonomische Schreibtische und Bürostühle. Diese sowie der Monitor sollten so gestaltet sein, dass es möglich ist, aufrecht zu sitzen und gleichzeitig gerade auf den Bildschirm zu blicken.

Ergonomische Schreibtische: Darauf sollten Sie achten

  • Ergonomische Schreibtische sind mindestens 80 cm tief und 160 cm breit. Tischtiefen unterhalb einer Tiefe von 80 cm gelten nicht mehr als Arbeitsplatz, sondern als eine Ablagefläche. 
  • In Abhängigkeit von der Körpergröße sollten ergonomische Schreibtische 19 bis 28 cm oberhalb der Sitzfläche liegen. 
  • So kann bei einer normalen Sitzhöhe bei ergonomische Schreibtischen mit hängenden Schultern der Arm waagerecht auf dem Tisch liegen. 
  • Gleichzeitig können bei ergonomische Schreibtischen die Beine auch mal ausgestreckt oder die Haltung verändert werden. 
  • Der ideale Schreibtisch kann in der Höhe verstellt werden. 
  • Haben Sie Ihre Hände aufliegen, bleiben mindestens 10 cm Platz bis zur Tastatur. 
  • Ideal ist bei ergonomische Schreibtischen eine Sitzbreite zwischen 40 und 48 cm. 

Ergonomische Schreibtische: Den Bildschirm einrichten 

  • Der Bildschirm darf bei ergonomische Schreibtischen gerne etwas größer ausfallen. So ergab eine Studie, dass Mitarbeiter vor einem Bildschirm mit einer Größe von 24 Zoll etwa 50 Prozent schneller sind. Bei einem 20 Zoller sind es noch knapp 45 Prozent im Vergleich zu einem 18 Zoll kleinen Monitor. 
  • Der Kopf sollte 50 bis 70 cm vom Monitor entfernt sein. 
  • Selbstverständlich flimmert der Bildschirm bei ergonomische Schreibtischen nicht. Zudem sollte der Monitor so platziert sein, dass er nicht etwa das TV-Bild reflektiert. 
  • Beim Lesen am oberen Bildschirmende, ist der Kopf bei ergonomische Schreibtischen leicht geneigt. Der Blick ist also etwas nach unten gerichtet.
 
Erfahrungen & Bewertungen zu Corpuslinea GmbH & Co. KG